MAßGESCHNEIDERTES
REISEN
FR EN ES IT
Brésil, Lençois Maranhenses 1.2 - Pérou, Quechuas Espagne, flamenco Costa Rica, colibri Antarctique, kayak

Startseite arrow allgemeinen Geschäftsbedingungen

ALLGEMEINE UND BESONDERE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN VON TERRA GROUP

ENGLISH
ESPAÑOL
ITALIANO
FRANCAIS



Diese Allgemeinen und Besonderen Geschäftsbedingungen gelten, soweit nichts anderes bestimmt, für alle zwischen ihnen abgeschlossenen Verträge:

  • einerseits die verschiedenen Agenturen des Netzwerks der Terra-Gruppe (vollständige Liste unter diesem Link), nachstehend "die Agentur" genannt.
  • andererseits jede natürliche oder juristische Person, die die Dienste der Agentur in Anspruch nimmt, im Folgenden "der Kunde" genannt.

Der "Teilnehmer" ist jede Person, die an der vom Kunden organisierten Reise teilnimmt.

1. THEMA

Die Agentur bietet dem Kunden die Möglichkeit, eine Reise in sein Niederlassungsland zu unternehmen, indem sie ihm die Wahl des/der besuchten Reiseziele(s) (einschließlich der Nachbarländer des Niederlassungslandes), Reiserouten, Ausflüge, Aktivitäten und Unterkünfte ermöglicht.

2. ANMELDUNG UND ZAHLUNGSBEDINGUNGEN

Jede Anmeldung für eine Reise wird für die Agentur nach Erhalt wirksam.

  • die Annahme des von der Agentur übermittelten Angebots durch den Kunden.
  • eine Anzahlung in Höhe von 30% des Gesamtbetrags der Landdienstleistungen sowie 100% des Betrags der Luftverkehrsdienstleistungen auf der Grundlage der Rechnung, die den Kunden erreicht haben wird.

Eine Reservierung ist erst nach Bestätigung der Verfügbarkeit des Aufenthalts durch die Agentur endgültig.

Der Restbetrag des Preises der Dienstleistungen ist 45 Tage vor dem tatsächlichen Beginn der Dienstleistungen zu zahlen.

Sobald das Dossier bestätigt ist, wird der Kunde auch gebeten, so schnell wie möglich Informationen über alle Teilnehmer der Reise (Nachnamen, Vornamen, Geburtsdaten, Passnummern und vorzugsweise die gescannte Kopie) zur Verfügung zu stellen, um die Buchung zu gewährleisten.

Besondere Verkaufsbedingungen können in diese Fälle gelten :

  • in der sehr hohen Touristensaison
  • oder in bestimmten Regionen
  • oder bezüglich bestimmter Dienstleistungen wie Kreuzfahrten und Boots- oder Fahrzeugvermietungen

Diese Bedingungen werden in dem dem Kunden zugesandten Angebot erwähnt, sie haben Vorrang vor den Allgemeinen Verkaufsbedingungen.

3. STORNOGEBÜHREN

3.1 VOR DER REISE

Jede Stornierung einer Reise muss per E-Mail erfolgen und in jedem Fall durch eine Mitteilung an die Agentur per Einschreiben mit Empfangsbestätigung abgeschlossen werden.

Die Rückerstattung der gezahlten Beträge durch die Agentur erfolgt unter den Bedingungen und innerhalb der nachstehend festgelegten Grenzen.

  • Mehr als 120 Tage vor der Ankunft: Alle bezahlten Beträge werden zurückerstattet.
  • Von 90 bis 119 Tage vor der Ankunft: 70% der geleisteten Kaution werden einbehalten, was den Vorauszahlungen für bestimmte Dienstleistungen entspricht.
  • Von 46 bis 89 Tage vor der Ankunft: 100% der geleisteten Anzahlung werden einbehalten, entsprechend den Vorauszahlungen für bestimmte Dienstleistungen.
  • Von 30 bis 45 Tage vor der Ankunft: 60% des Gesamtbetrags des Dossier werden einbehalten.
  • Weniger als 30 Tage vor der Ankunft: 100% des Gesamtbetrags des Dossier werden einbehalten.

Fluggesellschaften dürfen nach dem Kauf der Tickets durch die Agentur, die nicht geändert oder umgetauscht werden können, in keiner Weise erstattet werden.

Wenn ein oder mehrere auf derselben Reise angemeldete Reisende ihre Teilnahme stornieren, die für die anderen Teilnehmer aufrechterhalten bleibt, behält sich die Agentur das Recht vor, die Tarife entsprechend der aktualisierten Teilnehmerzahl zu ändern.

Jede Verzögerung bei der Zahlung des Restbetrags kann von der Agentur als Stornierung durch den Kunden angesehen werden, für die die oben genannten Stornogebühren erhoben werden. Die Agentur behält sich dann das Recht vor, die Kaution für Dienstleistungen zu verwenden, die nicht von den Dienstleistern erstattet werden, und den reibungslosen Betrieb der Strecke nicht zu gewährleisten.

Entstehen der Agentur bei der Buchung von Dienstleistungen Kosten, die unabhängig vom Grund der Stornierung oder dem Vorschuss, mit dem sie getätigt wird, nicht erstattet werden können (z.B. Kauf bestimmter Flugtickets, Buchung von Hotelpaketen zu bestimmten Terminen usw.), so gelten die oben genannten Erstattungsverfahren nicht.

3.2 WÄHREND DER REISE

Jede Reise, die aus irgendeinem Grund unterbrochen, geändert oder verkürzt wird oder eine Dienstleistung, die der Teilnehmer nicht in Anspruch nimmt, führt nicht zu einer Rückerstattung oder Entschädigung durch die Agentur.
Jede Änderung, die durch den Teilnehmer mit einer Änderung der Leistung (Hotels, Transport usw.) oder des Programms (Aufenthaltsdauer, Etappen usw.) verbunden ist, wird dem Teilnehmer in Rechnung gestellt.
Eine Änderung auf Initiative des Kunden oder eines der Teilnehmer bezüglich des Bestimmungsortes oder eine Terminänderung gilt als Stornierung.

4. BESCHWERDE

Jede Beschwerde muss innerhalb von 30 Tagen nach der Rückkehr der Reise schriftlich per Einschreiben mit Empfangsbestätigung an die Agentur zusammen mit Belegen mitgeteilt werden.
Jeder Streitfall wird einvernehmlich beigelegt.
Im Falle einer völligen Meinungsverschiedenheit, da die Agentur eine Gesellschaft ist, die dem lokalen Recht unterliegt, gelten die Gerichte der Stadt, in der die Agentur ihren Sitz hat, als zuständig.


5. VERSICHERUNGSVERTRAG

Durch die Vereinbarung von Reisen mit der Agentur verpflichten sich die Teilnehmer, eine ärztliche Betreuung und Rückführungsversicherung sowie eine Reiserücktrittsversicherung abzuschließen, die vor der Abreise an die Agentur zu senden ist.
Für den Fall, dass die Flugtickets der Teilnehmer mit ihrer Kreditkarte bezahlt wurden oder die Anzahlung über den Online-Zahlungsdienst der Agentur erfolgt ist, können die Teilnehmer versichert werden.
Nur das von dieser Verordnung betroffene Bankinstitut kann sie bestätigen oder aufheben.
Die Entscheidung, ob eine solche Versicherung abgeschlossen wird oder nicht, und die Wahl der Versicherung liegen in der alleinigen Verantwortung der Teilnehmer.
Die Agentur behält sich das Recht vor, dass die Teilnehmer bei der Ankunft im Zielland einen Haftungsverzicht unterzeichnen.
Bei risikoreichen Aktivitäten (Extremsportarten, Bergsteigen / Andinismus, Tauchen, Rafting, Gleitschirmfliegen,....) müssen die Teilnehmer eine zusätzliche spezifische Versicherung abschließen und diese der Agentur vor der Abreise mitteilen.
Die Agentur ist Partner von Versicherungsgesellschaften und kann eine Versicherung nach den Bedürfnissen der Teilnehmer (Stornierung, Rückführung, Multi-Risiko) anbieten. Siehe die Beschreibung der verfügbaren Versicherung. LIEN
Die Agentur hat einen Vertrag unterzeichnet, der ihre berufliche zivilrechtliche Haftung unter den in den geltenden Texten vorgesehenen Bedingungen garantiert.

6. VERANTWORTUNG

Vor jeder Anmeldung zur Durchführung der Reise muss jeder Teilnehmer entsprechend seiner persönlichen Situation überprüfen, ob er im Besitz eines Reisepasses und/oder eines anderen Dokuments (Personalausweis, Visum, Familienbuch, Ausreisegenehmigung für Minderjährige, Impfpass, Führerschein usw.) ist, das gültig ist und den Anforderungen für die Durchreise und/oder die Einreise in das/die Reiseland(e) entspricht.
Jeder Teilnehmer ist dafür verantwortlich, alle von den Behörden der besuchten Länder verlangten Unterlagen zu beschaffen.
Die Agentur informiert auf ihrer Website und in den bereitgestellten Unterlagen über die für die Durchführung solcher Reisen erforderlichen Verwaltungs- und/oder Gesundheitsformalitäten.
Diese Informationen werden von der Agentur nur zu Informationszwecken zur Verfügung gestellt und können weder ihre Verantwortung übernehmen noch die individuelle Verantwortung jedes einzelnen Teilnehmers ersetzen. Es wird daher dringend empfohlen, vor der Abreise und bei den betroffenen Behörden, wie z.B. den Konsulaten, die Liste der erforderlichen Dokumente sowie die geltenden Migrations-, Gesundheits- und Zollformalitäten zu überprüfen.
Die Agentur haftet unter keinen Umständen für die Verzögerung oder Unfähigkeit eines Teilnehmers, Dokumente in gutem Zustand vorzulegen. Die Folgen einer unterbliebenen Einreichung dieser Unterlagen gehen zu Lasten des Teilnehmers, und eine vom Teilnehmer abgesagte, unterbrochene oder verkürzte Reise führt nicht zu einer Rückerstattung oder Entschädigung jeglicher Art.


7. GESUNDHEIT

Der Kunde und die Reiseteilnehmer sind verpflichtet, die Agentur und die Begleitpersonen über ihre Gesundheit und ihren körperlichen Zustand zu informieren, um sie bei der Durchführung der Aktivitäten zu berücksichtigen.
Selbst wenn die Agentur und ihre Reiseleiter informiert werden, können sie nicht haftbar gemacht werden, wenn es zu einem Unfall kommt, der sich aus dem Zustand des/der betreffenden Teilnehmer(s) ergibt.
Es liegt in der Verantwortung jedes Teilnehmers, mit seinem Arzt zu klären, ob sein Gesundheitszustand einen längeren Aufenthalt in der Höhe für die betreffenden Reiseziele zulässt.
Wenn der Teilnehmer Schwierigkeiten (z.B. Atembeschwerden) kennt, die sich als Behinderung in der Höhe erweisen können, muss er die Agentur vor seiner Ankunft im Land um die Möglichkeit der Bereitstellung einer Sauerstoffflasche bitten.
In jedem Fall können die Agentur und ihre Reiseleiter Ärzte und Kunden nicht selbst ersetzen, um festzustellen, was für den Gesundheitszustand der Teilnehmer am besten geeignet ist, und die Angemessenheit der vorgeschlagenen Aktivitäten mit dem körperlichen und geistigen Zustand des Kunden und der Teilnehmer liegt in ihrer alleinigen Verantwortung.

8. RISIKEN UND SICHERHEIT

Der Kunde und die Teilnehmer der Reise sind sich bewusst, dass sie aufgrund der Art der von ihnen gewählten Reise bestimmte Risiken eingehen können, insbesondere aufgrund der Entfernung von medizinischen Zentren, des Zustands der Straßen, der abenteuerlichen Natur bestimmter Strecken (insbesondere Wanderungen, Wassersportarten, Tauchen, Expeditionen in Geländewagen usw.).
Es gibt nicht immer Organisationen für eine schnelle Evakuierung in einigen abgelegenen Gebieten der Städte.
Der Kunde und die Reiseteilnehmer erklären, dass sie sich dieser Risiken bewusst sind und verpflichten sich, die Agentur, ihre Reiseleiter und verschiedenen Dienstleister im Falle eines Unfalls nicht zur Verantwortung zu ziehen.
Wenn die Umstände es erfordern, insbesondere zur Gewährleistung der Sicherheit einer ganzen Gruppe von Teilnehmern, aber auch aus klimatischen Gründen oder unvorhergesehenen Ereignissen, behält sich die Agentur das Recht vor, direkt oder über ihre Begleitpersonen oder Dienstleister ein Beförderungsmittel, eine Unterkunft, eine Reiseroute sowie die Daten oder Zeiten der Abreise durch ein anderes zu ersetzen, ohne dass den Teilnehmern eine Entschädigung zusteht.
Jeder Teilnehmer muss die Regeln der Vorsicht und des Gemeinschaftslebens einhalten und die Anweisungen des Führers oder Dienstleisters der Agentur befolgen.
Die Agentur haftet nicht für Unfälle, die auf persönliche Fahrlässigkeit eines der Teilnehmer zurückzuführen sind. Die Agentur behält sich das Recht vor, jederzeit einen Teilnehmer aus einer Gruppe auszuschließen, dessen Verhalten als Gefahr für die Sicherheit oder das Wohlergehen anderer Teilnehmer angesehen werden kann. Eine Entschädigung wäre dann nicht fällig.
Weigert sich der betreffende Teilnehmer, den Anweisungen des Führers zu folgen, kann dieser einen Haftungsverzicht unterzeichnen lassen, der die Meinungsverschiedenheiten anerkennt und die Agentur und den Führer von allen rechtlichen Schritten befreit.

9. GEPÄCK UND PERSÖNLICHE GEGENSTÄNDE

Die Teilnehmer sind für das persönliche Eigentum verantwortlich, sei es Geld, Kreditkarten, Schmuck, Kleidung, Kameras oder Videos.....
Die Agentur haftet nicht für Verlust, Diebstahl oder Beschädigung von Gepäck oder persönlichen Gegenständen während der Reise und ist nicht verpflichtet, die Kunden unter diesen Umständen zu entschädigen.
Im Falle eines Problems wird empfohlen, dass die Teilnehmer die von den zuständigen örtlichen Behörden festgestellten Fakten kennenlernen (Beschwerde).

10. HOTELERIE

Die Infrastruktur des Hotels kann von minderwertiger Qualität sein als in anderen Teilen der Welt, und die lokalen Standards der Komfortwürdigung, die Anzahl der Sterne, entsprechen nicht denen, an die die Teilnehmer gewöhnt sind.
Die Agentur arbeitet jedoch regelmäßig mit Hotelbetrieben zusammen, mit denen sie ein Vertrauensverhältnis unterhält.
Der Teilnehmer kann wegen einer unterschiedlichen Beurteilung des Komforts keine Rückerstattung verlangen.


11. LUFTVERKEHR UND KLIMA

Wird die Reise aufgrund von Änderungen der Fluggesellschaft aus irgendeinem Grund außerhalb der Agentur unterbrochen, wird sich die Agentur nach besten Kräften bemühen, dem/den Teilnehmer(n) eine alternative Lösung anzubieten.
Die daraus resultierenden Kosten verbleiben in der Verantwortung des/der Teilnehmer(s).
Die Ansprüche oder Entschädigungsansprüche sind die, die nach den geltenden lokalen Gesetzen gelten. Diese Schritte dürfen nur vom Teilnehmer in persönlicher Eigenschaft durchgeführt werden.
Die lokalen Behörden können manchmal bestimmte Besuche und Reisen in letzter Minute aus Sicherheitsgründen aussetzen.
Die Agentur kann nicht für die Folgen dieser Entscheidung haftbar gemacht werden, die als Fall höherer Gewalt gilt (z. B: Verlust eines Bootstransfers oder eines Fluges).


12. FÄLLE HÖHERER GEWALT

Wenn externe Ereignisse das normale Funktionieren des Landes stören (z.B. politische und soziale Unruhen, Naturkatastrophen, Streiks, Straßensperren und Demonstrationen usw.), behält sich die Agentur das Recht vor, eine Reise abzusagen oder ihren Inhalt zu ändern.
Die Teilnehmer werden vorab über den Kontext und alle Möglichkeiten der Veränderung informiert.
Die Agentur ist in erster Linie für die Sicherheit der Personen verantwortlich, die an den von ihr organisierten Reisen teilnehmen.
Im Falle einer Stornierung ist die Agentur nicht verpflichtet, die gezahlten Beträge zurückzuerstatten, und die Teilnehmer haben keinen Anspruch auf eine Entschädigung.
Im Falle einer Änderung der Route aufgrund externer Ereignisse wird eine neue Kostenvoranschläge erstellt und dem/den Teilnehmer(n) vorgeschlagen. Alle Änderungskosten gehen zu Lasten des/der Teilnehmer(s).

13. PREISE UND WECHSELKURSE

Dienstleistungen, die in einer anderen Währung als dem US-Dollar (insbesondere dem Euro) verkauft werden, basieren auf einem zu einem bestimmten Zeitpunkt berechneten Wechselkurs. Im Falle einer plötzlichen Abwertung behält sich die Agentur das Recht vor, die Höhe der Reise neu zu bewerten, um dem Kunden die Wahl zu geben, die Leistung aufrechtzuerhalten oder zu stornieren.
Darüber hinaus muss die Agentur möglicherweise ihre Tarife und Programme ändern, um sie zu berücksichtigen:

  • Schwankungen der Transportkosten, insbesondere in Bezug auf die Kraftstoffkosten.
  • die Unterschiede bei den Gebühren und Abgaben für die erbrachten Dienstleistungen, wie z.B. Lande-, Ein- und Ausschiffungssteuern.
DIE ZAHLUNG EINER KAUTION FÜR DIE ORGANISATION EINER REISE SETZT DIE ANNAHME DIESER ALLGEMEINEN UND BESONDEREN VERKAUFSBEDINGUNGEN VORAUS.

Indem Sie diese Webseite besuchen akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies an, die uns dabei helfen, Ihr Onlineerlebnis zu verbessern. Um mehr zu erfahren, klicken Sie hier